Aktuelles

Kreiskönig und Kreiskönigin 2019

Kreiskönigschießen 2019 in Kattenstroth

Es ist schon etwas besonderes, dass Königspaar 2017/18 der Gütersloher Schützengesellschaft sind die Gewinner an ihren Vogelhochständen und regieren gemeinsam.........

Eingebettet ins eigene Schützenfest richtete der SV Kattenstroth das Kreiskönigschießen 2019 aus.

Nach dem großen Festumzug durch Kattenstroth bedankte sich der 2. Kreisvorsitzende Winfried Goswin in seiner Rede beim SV Kattenstroth für das ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder, ohne die vielen helfenden Hände aller mitwirkenden Schützinnen und Schützen kann kein Verein so eine große Veranstaltung auf die Beine stellen.

Als Ehrengäste hieß Nils Nachtigäller, Vorsitzender des SV Kattenstroth, den Landrat Sven-Georg Adenauer, die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Paskarbis, MdL Raphael Tigges, den Vorsitzenden des Bezirks 3 OWL Burghard Kemena, den stellvertretenden Bezirksbrudermeister Bezirk Wiedenbrück im HSB Stefan Wellerdiek, den Ehrenkreisvorsitzenden Reinhard Große-Wächter und die Damen und Herren des Kreisvorstands des Schützenkreises Gütersloh willkommen.

Beim Kreiskönigschießen 2019 hatten die Könige der Gütersloher SG die besten Augen und die ruhigsten Händchen, sie taten es ihrem Nachbarverein SV Kattenstroth nach und schossen von den 4 stolzen Adlern 3 für sich aus den Kugelfängen.

Mit dem 237. Schuss schoss sich Nicolai Guhra zum Kreiskönig, er regierte 2017/18 in der Gütersloher SG. Vorher belohnte er sich, genau wie sein Vorgänger Dietmar Lütgert, bereits mit einer Insignie, nämlich dem Zepter. Roland Böller (BSV Verl-Bornholte-Sende) errang die Krone und Jörg Farthmann (SV Knetterhausen) den Reichsapfel. Dietmar Lütgert (SV Kattenstroth), Kreiskönig 2018 gratulierte herzlich zum Kreiskönigsschuß. Zu seinem Adjutanten wurde Christoph Küster ernannt.

Der Königinnenvogel erwies sich auch in diesem Jahr wieder als sehr hartnäckig, er wollte sich nicht von den zarten Händen der mitschießenden Damen und Herren aus seinem Horst locken lassen. Als noch hartnäckiger erwies sich Sandra Worm, mit dem 300. Schuss holte sie den Kreisköniginnenadler aus dem Hochstand, sie regiert an der Seite von Nicolai Guhra 2017/18 die Gütersloher SG.  

Da der Kreiskönigsvogel bereits ermittelt war, drückten die Gütersloher Vereinskameraden Sandra alle Daumen. Sie konnte ihr Glück kaum fassen, mit ihrem Lebensgefährten regiert sie nun im Schützenkreis Gütersloh. Monika Schoßland-Wannhof (SV „Tell“ Nordhorn von 1929 e.V.) gewann das Schießen um die Krone, Jochen Dräger (KeS Harsewinkel) errang das Zepter und Sandra Worm (GSG) den Reichsapfel. Katja Kirstein (SV Kattenstroth), Kreiskönigin 2018 gratulierte herzlich ihrer Nachfolgerin.

Und im Jugendbereich war es nicht weniger spannend, die Jugendlichen waren die schnellsten im Ringen um die Kreisjugendkönigswürde, bereits mit dem 107. Schuß holte Dominik Wannhof (BSV Verl-Bornholte-Sende) den hölzernen Adler aus seinem Horst. Sandra Haft regiert an seiner Seite als Kreisjugendkönigin.  Als Adjutant fungiert Marius Springer. Die Insignien errangen Mats Laube (SV Kattenstroth) die Krone, Ariane Elmer (SV Kattenstroth) das Zepter und Ricarda Malinka (SV Pavenstädt) den Reichsapfel.

Bei den Schülern hatte Jonathan Rehpöhler (Gütersloher SG) das ruhigste Händchen, er errang mit dem 129. Schuß die Kreisschülerkönigswürde, zu seiner Kreisschülerkaiserin erkor er Kim Sagik, die als Kreisschülerkönigin bereits 2018 erfolgreich war. Laurenz Wiemann steht beiden als Adjutant zur Seite. Wie auch bei den Großen mussten erst die Insignien fallen, ehe der Königsschuss folgen konnte,  Laurenz Wiemann (GSG) errang die Krone, das Zepter sicherte sich Linus Kirstein (SV Kattenstroth) und Jonathan Rehpöhler (GSG) den Reichsapfel.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der stellvertretende Kreisvorsitzende Winfried Goswin bei den Schießaufsichten des SV Kattenstroth für den reibungslosen Ablauf an den vier Vogelständen und für die vorbildliche Planung und Durchführung des Kreiskönigschießen 2019. Den scheidenden Kreiskönigen Dietmar Lütgert und Katja Kirstein überreichte er den Erinnerungsadler und dankte für ihren Einsatz und Präsenz für den Schützenkreis Gütersloh.

Mit einem dreifachen Horrido klang das Kreiskönigschießen 2019 in Kattenstroth aus.